Kystriksveien, 5. Tag, 06.08.2019

Von Føllingstua Camping nach Trondheim

Schlechtes Wetter sollte aufziehen auf dem Kystriksveien, so änderten wir unseren Plan und wollten zurück nach Trondheim und mit dem Schiff direkt auf die Lofoten (dort war gutes Wetter angesagt), um auf dem Rückweg auf dem Kystriksveien zu fahren.

Gesagt, getan. Zunächst mussten wir wieder die Höhe erklimmen, um nach Steinkjer zu kommen und von dort nahmen wir den Zug nach Trondheim. Das hat alles prima geklappt, hätten wir es 3 Stunden früher geschafft, hätten wir noch am gleichen Tag das Schiff nehmen können, aber: Hätte, hätte Fahrradkette … es fuhr kein früherer Zug.

So deckten wir uns in Trondheim erst mit Lebensmitteln ein und waren auf dem Weg zu einem 13 km entfernt gelegenen CP. Doch auf dem Weg fanden wir einen viel schöneren Ort, um die Zelte aufzustellen, also “wild campen”, hier gilt ja noch immer das Jedermannsrecht. Es gilt nur einige Ding einzuhalten:

1. Mindestabstand zum nächsten Haus 150m

2. Den Platz so verlassen, wie man ihn vorgefunden hat (eigentlich selbstverständlich.

3. Den Eigentümer eines Grundstückes um Erlaubnis fragen, so erforderlich.

Wir schlugen also unsere Zelt direkt vor einer Felswand auf, waren gut von Büschen und Bäumen geschützt und hatten einen wunderbaren Blick auf den Trondheimfjord und den Hafen, in dem ein dicker Luxusdampfer vor Anker lag.

Zum Abendbrot wurden die Kocher angeworfen und es gab Kartoffelbrei mit Gemüse und extra für mich schöne Pølser (Würstchen).

Noch bevor wir in die Schlafsäcke krochen, bekamen wir die Unbillen des Wetters in Form eines heftigen Regens zu spüren. Richtig eingekuschelt, kann ich auch einem Regenprasseln auf des Zeltdach etwas romantisches abgewinnen. Eindeutig lieber wäre mir allerdings Sonnenschein gewesen.

Geschlafen haben wir prima.

Tageskilometer: 20,88 km

Tageshöhenmeter: 184 m

Bilder des Tages

No Comments

Post a Comment