Kystriksveien, 3. Tag, 04. August 2018

Von Verdal nach Føllingstua Camping

Vom Soria Moria Campingplatz verabschieden wir uns gegen 09.30 Uhr und folgen den Beschilderungen des Radweges nach Steinkjer, 38 km sind es laut Beschilderung bis dorthin.

Auch wenn Radwege ausgeschildert sind, lässt es sich nicht umgehen streckenweise auf der viel befahrenen E6 zu radeln. Auffällig ist dabei, dass die norwegischen Autofahrer uns mit dem gebührenden Abstand passieren und Autofahrer aus anderen Länder uns teilweise sehr nahe kamen. Bei dem Luftzug war es manchmal doch schon schwierig, die Balance zu halten.

Die weitaus schöneren Abschnitte der Strecke führen abseits der Hauptstraße entlang, allerdings mussten wir einige Hügel dafür in Kauf nehmen. Das Gelände ist wellig und ein stetiges auf und ab zehrt doch schon an der Kondition. Dafür gibt es aber immer schöne Ausblicke, die für die schweißtreibenden Aufstiege entlohnen.

In Steinkjer dann der erste richtige Boxenstopp an einer Tankstelle, die hier eher so etwas wie Raststätten sind und endlich gab es einen guten Kaffee und die erste Pølser (ein Würstchen mit Speck ummantelt), gerade der richtige Energieriegel für mich. Sabrina war davon nicht so angetan.

Wir wollen es ja langsam angehen lassen auf dieser Reise und so lag unser heutiges Ziel, das wir erst in Steinkjer festlegten, noch 17 km entfernt. Das reichte uns für diesen Tag. Wir müssen uns ja auch erst an die vielen Höhenmeter gewöhnen und schließlich haben wir keinen Zeitplan, den wir erfüllen müssen. Wir können tun was immer wir wollen und wann wir es wollen. Das ist Entschleunigung pur.

Der Campingplatz liegt an einem schönen See und unsere Zelte stehen direkt am felsigen Ufer, einfach idyllisch, wenn nur die lästigen Mücken nicht wären, aber wir haben wirksame Abwehrmittel dabei und werden in Ruhe gelassen ;-))

Morgen werden wir einen Ruhetag einlegen, die Zeit hier am See genießen und vielleicht ein wenig “Hausarbeit” erledigen.

Hungrig waren wir von der heutigen Anstrengung und auf dem Campingplatz gibt es ein Restaurant. Beide hatten wir Lust auf eine Pizza, doch nachdem wir bestellt hatten, kamen zwei Pizzen, groß wie Wagenräder, das war selbst für uns zu viel. Was wir wegen der mangelnden Sprachkenntnis nicht wussten: Eine Pizza war für mindestens 2 Personen gedacht. Da werden wir wohl den Rest morgen verzehren.

Tageskilometer: 57,89 km

Tageshöhenmeter: 602 m

Bilder des Tages

No Comments

Post a Comment