Kystriksveien, 25. Tag, 26. August 2019

Von Bergen nach Hirtshals

 

Am Morgen packen wir unsere 7 Sachen und eine extra Tasche für die Fährüberfahrt zusammen, bevor wir noch einmal in dem schönen Café bei Latte Macchiato, Sandwich und einer Zimtschnecke in der Sonne saßen.

Für den Abend wollten wir noch einkaufen und ich mir noch starkes Tape für meinen Brems-/Schalthebel besorgen. Schließlich wurde ich im dritten Geschäft fündig und der Griff bekam eine feste innere und äußere Bandage zusätzlich zu den bereits fixierten Kabelbindern und dem Draht. Das sollte jetzt aber halten bis ich wieder zu Hause bin. Sind ja nur noch ca. 1200 km.

 

Nachdem Sabrina vom Einkaufen zurückkam, sollte es zum Fähranleger gehen – dann passierte, was nicht passieren soll, mein für die Fähre gepackter Rucksack war weg.

Kurze Schreckphase, gemeinsame Überlegung – eigentlich konnte er nur im Café liegen geblieben sein. Als ich kurz danach dort ankam, stand er noch so auf dem Stuhl, wie ich ihn abgestellt hatte – prima. Die Welt war wieder in Ordnung. Wäre das bei uns auch so gewesen?

 

Nun ging es ab zur Fähre, einchecken, Fahrrad abstellen und sichern und die Schlafplätze für die Nacht suchen, denn die Flugsessel sind nicht besonders bequem. Wir haben unsere Schlafmatten mitgenommen und werden sicher ein Plätzchen finden.

Am Nachmittag genießen wird auf dem Achterdeck die Sonne und die Fahrt durch die Schären vor Bergen. Wäre doch die Sonne schon vor einer Woche weiter oben im Norden gewesen, aber dort herrscht immer noch Regenwetter.

Auf der Fähre herrscht reges Treiben, es hat den Anschein, als sei sie komplett ausgebucht. Auf dem Achterdeck ist es laut und Alkohol fließt reichlich. Der Lärm ist mir entschieden zu viel, aber das kenne ich noch vom letzten Mal, ein Nachteil, den man hinnehmen muss. Ich bin gespannt wie die Nacht wird.

Die Zeit davor nutze ich zum Schreiben.

Bilder des Tages

No Comments

Post a Comment